SZ +
Merken

Damit die Jüngsten sicher radeln können

Leserbrief. Frau Langer und die Schüler der Klasse 3 der 4. Grundschule „Am Schacht“ beschäftigten sich intensiv mit dem Thema Fahrrad.

Teilen
Folgen

Um die Radfahrausbildung in Klasse 3 für die Kinder ansprechend zu gestalten, haben wir uns dieses Jahr Partner von der Verkehrswacht in die Schule geholt. Unser Ansprechpartner Herr Kohl legte seine Ideen dar und schnell wurden wir uns über den Inhalt des Wahlpflichtthemas der vier Tage einig. Ziel war es, die Teile an einem verkehrssicheren Fahrrad richtig zu bestimmen, an den Rädern der Kinder zu überprüfen und viele praktische Übungen durchzuführen. Dabei legten wir besonderen Wert auf das Linksabbiegen, das Beachten der Vorfahrtsregeln und auf sicheres Beherrschen der wichtigsten Verkehrszeichen. Den Kindern wurde schnell klar, wie wichtig es heute im Straßenverkehr ist, sein Fahrrad sicher zu beherrschen und alle Regeln einzuhalten. Die meisten Schüler wussten schon gut Bescheid. Aber es muss auch weiterhin viel geübt werden, um unsere Kinder noch sicherer zu machen. Vielleicht nutzen unsere Eltern auch mal wieder etwas von ihrer wertvollen Zeit, um in den gemeinsamen Ferien die eine oder andere Radtour in unsere schöne Umgebung zu unternehmen.

Am Ende der Ausbildung konnten 16 Schüler die grüne TÜV-Plakette mit Stolz in Empfang nehmen. Allen Eltern ein großes Dankeschön.

Vor allem bedanken wir uns aber bei Herrn Kohl und seinem Team: Herrn Bräutigam, Frau Grütze, Herrn Marx und Dieter und Klaus Arnold. Wir freuen uns schon auf die Weiterführung dieses Themas in Klasse 4 bis hin zur Prüfung.