merken

Döbeln

Damit Waldheim grün bleibt

Die Verschönerer pflanzen immer wieder Bäume. Dabei stoßen sie auf tierischen Widerstand.

Wühlmäuse haben einige der Rotbuchen angefressen, die Karl-Heinz Teichert (l.) und Dieter Bär mit anderen Mitgliedern des Veschönerungsvereins neben der Gartengruppe Waldessaum gepflanzt haben. © Dietmar Thomas

Waldheim. Wenn ein Baum gefällt wird, weil er vom Borkenkäfer befallen ist oder einem Bauvorhaben weichen muss, ist das Gemecker oft groß.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden