merken
PLUS Radebeul

Dampferbild aus Weinböhla ist versteigert

Ein Dresdner hat dafür eine dreistellige Summe gezahlt. Das Aquarell wurde von dem Weinböhlaer Heimatmaler Hans Obenaus gespendet.

Das Bild des Heimatmalers Hans Obenaus (r.) aus Weinböhla bei der Übergabe an Michael Hillmann vom Förderverein für die Dresdner Dampferflotte.
Das Bild des Heimatmalers Hans Obenaus (r.) aus Weinböhla bei der Übergabe an Michael Hillmann vom Förderverein für die Dresdner Dampferflotte. © Norbert Millauer

Weinböhla. Es ist gerade einmal eine Woche her, da spendete der Weinböhlaer Landschaftsmaler Hans Obenaus ein besonderes Bild - jetzt ist es versteigert. Die Spende, so Obenaus, ist für den Erhalt der sächsischen Raddampferflotte gedacht. Der Heimatmaler hatte in seinem Atelier an der Köhlerstraße länger schon ein Bild mit einem der Dampfer der legendären Dresdner Flotte.

Das Motiv im Format 30 mal 40 Zentimeter zeigt den Dampfer „Meissen“ an der traditionellen Wendestelle der Sächsischen Dampfschiffahrt in Diesbar-Seußlitz. Entgegengenommen hat das Bild Michael Hillmann, der sich in Dresden in der Fachgruppe Elbeschifffahrt im Landesverein Sächsischer Heimatschutz engagiert. Er hat die Versteigerung organisiert. Das Anfangsgebot lag bei 150 Euro. 

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Hillmann informierte die SZ, dass das Bild jetzt von einem Dresdner Unterstützer der Dampferflotte für 256 Euro bei Ebay ersteigert wurde. 

Die in Dresden engagierten Bürger wollen auf einer Spendenplattform Geld zusammentragen, um zusammen mit dem Förderverein der Raddampferflotte beim Verkauf der Flotte mitreden zu können.

Weiterführende Artikel

Von der ungeheuren Lust am Malen

Von der ungeheuren Lust am Malen

Mit fünf Jahren zeichnete Hans Obenaus seine ersten Bilder. Jetzt stellt er im Rathaus aus, hat auch eins für Gojko Mitic geschaffen.

 Damit werden sie die neun Raddampfer nicht aus der Insolvenzmasse freikaufen können, aber ihr Einfluss soll mit dafür sorgen, dass die Schiffe hier in Dresden bleiben. Zu den Unterstützern zählt auch der Verein der SG Dynamo Dresden.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul