merken

Meißen

Darf am Kapellenweg gar nicht gebaut werden?

Bei einer Bürgerversammlung soll es um Fragen wie Flachdach oder Satteldach gehen. Doch dann lässt Meißens neuester Ehrenbürger die Bombe platzen.

Am Kapellenweg sollen neue Häuser mit Blick auf die Stadt entstehen. Viele Bürger fürchten jedoch unter anderem, dass dadurch eben dieser Blick verbaut werden könnte. © Claudia Hübschmann

Meißen. Nur wenige Minuten dauert die „Präsentation des Bebauungskonzeptes“ für die rund 6 000 Quadratmeter große Fläche zwischen Plossenweg und Kapellenweg. Zwei Varianten stellt Stadtplanerin Bettina Krah aus Dresden am Dienstagabend im großen Ratssaal für die drei geplanten Neubauten vor, einmal mit Flachdach, einmal mit Satteldach; sie zeigt Modelle, wie die Häuser am Kapellenweg aussehen könnten, auffällig weiß oder dezent dunkelbraun, mit drei Geschossen abfallend zum Gelände hin.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden