merken

Wirtschaft

Darum finden so Wenige die richtige Lehrstelle

Sind die Eltern schuld? Oder der Staat? Die Autorin einer neuen Bertelsmann-Studie weist auf überraschende Gründe hin.

Bei vielen jungen Leuten passen die Berufswünsche nicht zu den angebotenen Lehrstellen.
Bei vielen jungen Leuten passen die Berufswünsche nicht zu den angebotenen Lehrstellen. © dpa

Dresden. Unternehmer und Schulabgänger in Sachsen tun sich offenbar immer schwerer damit, zueinanderzufinden. Das ist das Ergebnis des von der Bertelsmann Stiftung unterstützten „Ländermonitors berufliche Bildung 2019“, den die Universität Göttingen am Mittwoch vorgestellt hat. Betrachtet wurde der Zeitraum von 2009 bis 2018, in dem die Zahl der unvermittelten Bewerber von 2.445 auf 2.544 gestiegen ist. Die Zahl der unbesetzten Ausbildungsplätze hat sich indes vervierfacht und wird Ende 2018 mit 1986 beziffert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden