merken

Niesky

Darum sind Schüsse zu Ostern nicht erlaubt

In und um Niesky wird das Osterschießen als Brauch kaum gepflegt. In Diehsa beugt man dem Krach mit einem Verbot vor.

Osterschießen auf dem Horken in Kittlitz ist feste Tradition. Im Altkreis Niesky ist das Geknalle zum Osterfest dagegen kaum verbreitet. © Rafael Sampedro

Das Osterschießen ist kein Brauchtum im Gebiet des Verwaltungsverbandes Diehsa. Darüber wurden jetzt die Einwohner in den vier Mitgliedsgemeinden per Amtsblatt in Kenntnis gesetzt. Für Verbandsvorsitzender Dirk Beck „ist es an der Zeit, über diese Tradition aufzuklären“. Denn nach seiner Kenntnis nimmt die Zahl der „Liebhaber der Karbid-Kanonen“ in Form von Milchkannen oder anderen Gefäßen in jüngsten Jahren wieder zu.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden