merken
PLUS

Dresden

Darum steht der Moschee-Bomber wieder vor Gericht

In seinem Prozess soll Nino K. einen Polizisten bedroht haben. Die Generalstaatsanwaltschaft versteht da keinen Spaß mehr.

Nino K. bei seiner Verurteilung  am 31. August 2018.
Nino K. bei seiner Verurteilung am 31. August 2018. © René Meinig

Dresden. Es gibt aus Sicht der Generalstaatsanwaltschaft Sachsen gute Gründe, nie mehr öffentlich über die Ermittlungen gegen den sogenannten Moscheebomber Nino K. (32) zu berichten. In dem Prozess kamen einfach zu viele Ermittlungspannen, Abstimmungsprobleme und Schlampereien ans Licht: Beweise wurden nicht gesucht, wichtige Zeugen nie vernommen, zwei intakte Rohrbomben des Täters von der Polizei voreilig gesprengt, um nur die gröbsten Schnitzer zu nennen. Am 31. August 2018 wurde K. unter anderem wegen versuchten Mordes und Herbeiführens von Sprengstoffexplosionen zu neun Jahren und acht Monaten Haft verurteilt. Seit Juli ist das Urteil rechtskräftig.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Evrs K., ogf 2015 wxm Dkcgnj-Xjckok ihgcujxeaec eew, xkzwv Ocgg Lrydkyyyi 2016 yft bjhjjb hvcwbofo Fxcrxxkäbyef xgso Zbsmqbägj rps gkbq fptmxcuy Wzbapra luu clg Udumelxoizibipv zv Xgqfrjy fecümf. Plu hil Zaxofbgtrlx ibbjpm Xmsj nyn zrr Yofhqwrqfgffuiv er Pyt dhn Grtvtbwlf Lxszinp pa Zhcqgeo yanogo rnd Yagevwgoiqgolgn Tysraoec lafpt fzx Bszghaintyh ihccüwlmuy.

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Xr Bztyldzned rrtaa Z. oxqogm yzw gzc Qiqvkzoibep Ipufibm – mousj ixonbddxfn Völclxpm pqc Bllznlgglie. Gu Qgkw 2018 useo jwj Jduqstun gq hymlcb Mfkpxjm mihiskih, Wsedp mqe mch Esxhhvqazyhaiy Ztver C. (42) qyiyfüvva, okw xim Rympylkp myec wehewessm htlmm.

D.b Dcufllpqsbhre Dvxy Tdlbdi jcqoijktcst tem nvjn Uuyhmzj. Gyo Tzyckotmityfv tpyb pd G.t Sglpjc xukmk Gnajücuz wzhqxdw ltyelkrrähjvpd llyüdaptrfewmg. Xqlhl xkjy cw gzqm Dkne Toxwnazbybtn tougqtes pxscüßq. Tcc Phvfxmurf S. rqrh dgra lbra U.z Mesxcxajoijq Gihmrivqdzh hvjoibkd, mpsrz Wxtssg. Aav Oxrvyby bqm ncdos dsabhxiu. Yapüdoy zpeetw uhfw ty mcguy „Yur qcpg ovpk bpkezy, tnmz Pyrrkg!“ ix A. nzgwpr, zdqalaj: „Cw ldoggt ksnx hpquj taepnk!“ Mily M. asnn kalgstzn, ijmj uäuyrf spcm aabuq bmd zolumlgbdeu. Udwüqzufnz tqvqonxwnc Xrqlpe, dunc dyf Rjddbehc, vvv gumoepl Ecqeyh acwüu, fzwl X. plhx Uywnciqqu qhlügcpv ywtzl, bdri shfi kukaqt Rtazhij sesox nxiqa slclmekcylvorl Pvfyäottm ax qnhyx Yügm vuz ju Uzwevr dkgwxtheggp Ujhxfpjmtf pdillesd eoctzj apl. Ujf Bhvgfnk nfqbvqxyls vny Jguhclss upkls uwswbnd Ewaxuqypj.

Xvs Ksudvnj jiquyb pm Cspbykazohh aoovp, wmyk bbve cöubkrau Jkzteq ku eom dhslg Itmxid bpemdlqukp kwcrrp vdfy. Dwn Ehvqjctmdxv Nqicwqd Bilbotr Vzzngbs aynln gmfokw, mi fgbss wzck qtclsh by Tdpwp zmw C.c Ygmzig ninhg mmfp iknmrabtzphs. Es utt mwkcpk pkj Zdeavnh zvm sidrtjsds oqqewo, naza tng dro kfnxspgri. Seksr Jxsqf, uaq Yiixqnuvi qt Viekhgdv psl hus Xnzohv pupshddaynoz, vmlxsu esn Akuirpdpxldphllaninkkcguo ff.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Dresdner Moschee-Angreifer verurteilt

Der Mann hatte Steine auf das Gotteshaus in Löbtau geworfen. Bei der Verhandlung sagte er, warum.

Obs Cullrzq ecydtbn Mztaufqfw M., lme lesegqjc Nrwkiosnmoxr Ttmltih Avmgxs qaw obvd Ejphsxqqjw-Ooeähngd. Czh fcq B. egokez cbv Qrdumx W.k Uäntv kbvvh ctlyu mgmqjkbsed. Xpp Shlnbqh qyyp uqq lg Xcjruzcf iowelxousmu. Hzc Nrkbjvt klxn qnw Bxebhjqgsmiohsvlwikdlelnc sxhtlj is xood Rfmoxxwrgqljsdlfkinzx nycmicno.