merken
PLUS

Freital

Darum wird das Feuerwehrhaus teurer

Knapp 800.000 Euro mehr wird der Neubau in Rabenau an der August-Bebel-Straße etwa kosten. Das sorgt für Diskussion im Stadtrat.

Das neue Feuerwehrhaus in Rabenau soll L-förmig auf dem Bauhof-Gelände entstehen. Die Ausfahrt bleibt in Richtung August-Bebel-Straße.
Das neue Feuerwehrhaus in Rabenau soll L-förmig auf dem Bauhof-Gelände entstehen. Die Ausfahrt bleibt in Richtung August-Bebel-Straße. © Reiter Architekten

Die Rabenauer Kameraden brauchen mehr Platz. Die Räume an der Obernaundorfer Straße 20 sind zu eng geworden und entsprechen auch nicht mehr den heutigen Anforderungen. Deshalb plant die Stadt, ein neues Gerätehaus zu bauen, in circa 70 Metern Luftlinie entfernt, auf dem derzeitigen Bauhofgelände an der August-Bebel-Straße. 1,5 Millionen waren dafür ursprünglich anberaumt gewesen – wie nun auf der jüngsten Stadtratssitzung bekannt wurde, haben sich die Baukosten auf 2,34 Millionen erhöht – Mehrkosten, welche die Stadt tragen muss. Das sorgte für Diskussion im Gremium. Die Übersicht der SZ klärt wichtige Fragen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden