SZ +
Merken

Das Abenteuer kann losgehen

Die Dorfhainer Kinder haben ihren neu gestalteten Spielplatz eingeweiht. Der wurde schneller fertig als gedacht.

Teilen
Folgen

Von Susanne Sodan

Vergangene Woche hieß es noch, der neue Spielplatz sei in spätestens 14 Tagen fertig. Nun hat Felicitas, die alte Holzfeuerwehr, bereits einen würdigen Nachfolger gefunden. Einen Namen hat das neue Klettergerüst, das nun an der Stelle von Felicitas an der Schulstraße steht, noch nicht. Äußerst beliebt ist es dennoch. Die Holzfeuerwehr wurde versteigert. Der Erlös ging an den Förderverein „Kinder Dorfhain“, der auch die Mittel für den neuen Spielplatz stellte. Am Freitag wurde er eingeweiht.

Los ging es mit den Baumaßnahmen bereits vor der Flut im Juni. Ein neuer Zaun sollte errichtet werden, aber das Hochwasser sorgte für eine Unterbrechung. Nun ging es schneller als gedacht. In den vergangenen zwei Wochen stellte eine regionale Firma ein neues Kletter- und Spielgerüst auf und erneuerte die Palisaden rund um den Sandkasten. „Die Gestaltung des Hofes war bis jetzt unser wunder Punkt“, erklärt Kita-Leiterin Barbara Friedrich. Die Palisaden waren brüchig geworden und begannen zu verfallen. Mit dem alten Klettergerüst – Felicitas– sah es ähnlich aus. Damit war der Spielplatz für die Kinder nicht mehr sicher. Für eine langlebigere Lösung setzte man nun entsprechende Materialien ein. Die neuen Palisaden sehen zwar aus wie Holz, bestehen aber aus Kunststoff. Zudem wurde der Sandkasten vergrößert. Die Linden auf dem Grundstück mussten aber nicht weichen. Der Spielplatz ist sicherer geworden für die Kinder aus Kita, Krippe und Schulhort in Dorfhain, ist sich Marlies Sollwedel vom Förderverein sicher.

In der ehemaligen Grundschule sind diese Institutionen unter einem Dach vereint. 36 Kinder besuchen aktuell den Kindergarten, 12 die Krippe und 25 den Hort. „Vor allem unsere Kita-Kinder haben den Spielplatz sofort mit Beschlag belegt“, erklärt Sollwedel. „Die ganz Kleinen trauen sich da noch nicht so ran.“ Für sie gibt es hinter dem Haus noch ein kleineres Areal mit Pflanzkasten und Rutschen.

Nachgetrauert hat der Felicitas bis jetzt noch niemand. Zumindest haben die Kinder nicht nach ihr gefragt. Für sie gibt es Neues zu entdecken. Das Klettergerüst verfügt zum Beispiel über mehrere Flaschenzüge, mit denen Sand nach oben transportiert werden kann. Über ein Rohr landet der dann wieder im Sandkasten – das neue Highlight für die Dorfhainer Kinder. „Dabei ist aber auch gegenseitige Rücksichtnahme geboten“, erklärt Barbara Friedrich. „Bis jetzt läuft es aber ganz gut“. In der vergangenen Woche konnten die Kinder auf einen ganz anderen und viel größeren Spielplatz ausweichen: das Dorfhainer Freibad. Alle Kinder der Einrichtung haben dort freien Eintritt. Besonders während der Ferienspiele im Sommer sind Kinder und Betreuer für diese Möglichkeit dankbar. Und die Wartezeit auf den neuen Spielplatz ist so schneller vorüber gegangen.