SZ +
Merken

„Das Beste von Riesa“

Auf Facebook fragte die SZ, ob die Erdgasarena als wichtig für Riesa oder als nur ein Klotz am Bein angesehen wird. Christian Vogel: „Riesa kann froh sein, dass durch die Arena überhaupt was los ist.“...

Teilen
Folgen

Auf Facebook fragte die SZ, ob die Erdgasarena als wichtig für Riesa oder als nur ein Klotz am Bein angesehen wird.

Christian Vogel: „Riesa kann froh sein, dass durch die Arena überhaupt was los ist.“

Anke Gängler: „Durch die Arena kennt man Riesa auch anderswo, und bei manchen Veranstaltungen hat auch das Hotel- und Gaststättengewerbe etwas davon. Wenn es die nicht mehr gibt, versinken wir in der Bedeutungslosigkeit, wo viele andere Städte schon sind.“

Heiko Fröhlich: „Man kann auch das Museum, den Tierpark, die Schwimmhalle, die Elbfähre, den Stern und den SC Riesa als finanzielle Klötze sehen. Alles schließen. Dann ist Riesa nur noch ein beliebiges Kaff, dem die Menschen in Massen den Rücken kehren werden.“

Christina Deppermann: „Die Arena ist das Beste von Riesa.“

Richard A. Seemann: Dass eine Stadt wie Riesa sich so eine Halle leistet, ist in etwa so, als ob ein Angestellter mit durchschnittlichem Gehalt einen Porsche fährt. Das Auto ist ein toller Blickfänger, aber auch ein finanzieller Klotz am Bein. Wobei der Vergleich ein wenig hinkt: Der Angestellte kann den finanziellen Klotz loswerden, Riesa kann das nicht. (SZ)