merken
PLUS Bautzen

Bautzens Dampflok braucht frische Farbe

Mit großem Einsatz wurde die Lok vor zwei Jahren gerettet. Doch jetzt gibt es ein neues Problem.

Heinrich Schleppers freut sich über neue Bohlen, die Hentschke-Bau für den Führerstand der Bautzener Dampflok sponserte. Auf der Lok sehen Hans Besser (oben) und Andreas Schöne von den Ostsächsischen Eisenbahnfreunden nach dem Rechten.
Heinrich Schleppers freut sich über neue Bohlen, die Hentschke-Bau für den Führerstand der Bautzener Dampflok sponserte. Auf der Lok sehen Hans Besser (oben) und Andreas Schöne von den Ostsächsischen Eisenbahnfreunden nach dem Rechten. © Steffen Unger

Bautzen. Heinrich Schleppers und die Dampflok. Wo immer der Bautzener CDU-Stadtrat auftaucht, wird er danach gefragt. Wie neulich in einer Seniorenresidenz. Da wollten ehemalige Eisenbahner noch einmal ganz genau wissen, wie das denn nun war mit dem Lok-Umzug im September 2017. Heinrich Schleppers hat das seitdem x-Mal erzählt. Und er tat es diesmal wieder, berichtete von den Kämpfen gegen die Bürokratie, von schlaflosen Nächten und ständig neuen Kosten. Ohne Sponsoren wäre das alles nicht machbar gewesen, sagte der Druckereibesitzer, der als Eisenbahnfan ehrenamtlich den Lok- Umzug managte.

Dazu zeigte er den Senioren einen Film, der das Dampfross bei seinem Umzug vom Bautzener Bahnhofsvorplatz auf die Packhofstraße am Güterbahnhof zeigte. Dort steht die Lok nun auf einem Stück Gleis und wird immer wieder mal bestaunt. Freilich nicht mehr ganz so oft wie vor dem Bahnhof.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Und dann kam die zweite Frage, die Heinrich Schleppers immer wieder hört: Wie geht es denn nun weiter? War da nicht mal was mit einem neuen Anstrich?

Genau den bräuchte die Lokomotive dringend. Die letzte frische Farbe bekam sie, als sie vor rund 30 Jahren ihren Platz vor dem Bautzener Bahnhof bezog. Alfred Simm gehörte damals zu den Eifrigen, die mit Farbtopf und Pinsel viele Stunden ihrer Freizeit verbrachten. „Es war ja nicht so, dass es wie heute jede denkbare Farbe zu kaufen gab“, erinnert er sich. Die Verkäuferinnen in einem Geschäft am Bautzener Kornmarkt kannten die Eisenbahnfans schon, wenn sie wieder mal nach Farbe fragten. Mal konnten sie helfen, mal nicht. „Die Farben waren schwer zu kriegen, aber sie hielten“, sagt Alfred Simm, inzwischen der Vorsitzende des Vereins Ostsächsische Eisenbahnfreunde. Dem Verein gehört die Lok mittlerweile. Er zahlte an die Deutsche Bahn AG dafür einen symbolischen Preis von 500 Euro.

Der Rost nagt am Stahlross

Die Farben von damals hielten lange, aber jetzt nagt unübersehbar der Rost an dem 135 Tonnen schweren Stahlross. Die Frage, wie viel Farbe für einen neuen Anstrich nötig wäre, kann Alfred Simm gar nicht so auf Anhieb beantworten. „Heute gibt es ja die Farbe in Eimern. Ich denke mal, davon werden wir einige brauchen.“ Wie viele, das werde sich zeigen, wenn die Eisenbahnfreunde und freiwillige Helfer zum Pinsel greifen. Zuvor aber sind sie auf Spenden angewiesen, denn Farbe kostet Geld. Einige Bleche sind so verrostet, dass sie ersetzt werden müssen. Beim Sandstrahlen sollen alter Lack und Rost entfernt werden. Dazu braucht die Lok eine Art riesigen Mantel, denn von der alten Farbe darf aus Umweltschutzgründen kein Stäubchen nach außen dringen. „Das wird noch mal ein Kraftakt“, ist Heinrich Schleppers sicher. Allein das Abstrahlen dürfte um die 15.000 Euro kosten.

Frische Farbe hält wieder einige Jahre, aber es könnten mehr sein, bekäme die Lokomotive ein Dach. Dieses bräuchte wiederum eine Beleuchtung, damit das Dampfross auch zur Geltung kommt. Bis zum Denkmaltag im September 2020 hoffen Schleppers und die Eisenbahnfreunde, weiter zu sein. Einen Fortschritt gab es am Freitag: Da sponserte die Firma Hentschke-Bau neue Holzbohlen, damit Besucher im Führerstand der Lok besser stehen können.

Spendenkonto: Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, Kontoinhaber: Ostsächsische Eisenbahnfreunde, IBAN: DE88 8505 0100 3000 040810, BIC: WELADED1GRL, Stichwort: „Denkmal 52 8056“

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bautzen