merken

Dippoldiswalde

Das Dorf der Literaten

Friedersdorf hat 300 Einwohner – drei davon haben das Schreiben für sich entdeckt. Nun machen sie gemeinsame Sache.

Geballte literarische Kraft: Zum Leseabend in Friedersdorf stellen die Autoren Matthias Schlicke, Doreen Dittrich und Rosemarie Zocher ihre Bücher vor.
Geballte literarische Kraft: Zum Leseabend in Friedersdorf stellen die Autoren Matthias Schlicke, Doreen Dittrich und Rosemarie Zocher ihre Bücher vor. © Egbert Kamprath

Eingebettet in sanfte Hügel, am südlichsten Ende der Gemeinde Klingenberg, liegt das beschauliche Friedersdorf. Rund 300 Menschen leben in dem Osterzgebirgsdorf, darunter auch Doreen Dittrich, Rosemarie Zocher und Matthias Schlicke. Die drei wohnen in der Straße „Zur alten Schule“ und haben noch eine weitere Gemeinsamkeit: sie schreiben – und zwar leidenschaftlich gerne. Das Ergebnis wollen sie nun vorstellen und laden gemeinsam zum Leseabend ein.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden