SZ +
Merken

Das Farbenspiel des Windes erklingen lassen

Der Frauenchor Oelsnitz lädt zum Frühlingskonzert mit Filmmelodien ein. Unterstützt wird er vom Flötenkreis Lampertswalde.

Teilen
Folgen

Seit vielen Jahren lädt der kleine Frauenchor aus Oelsnitz ein- bis zweimal im Jahr zu Konzerten ein. Jetzt wird zu einem Frühlingskonzert für Sonntag, den 31. Mai, um 17 Uhr in die Kirche Oelsnitz eingeladen. An Fest- und Feiertagen ist der Chor in den Gottesdiensten der Oelsnitzer Kirche zu hören. Auch zu Hochzeiten oder anderen Festlichkeiten singt er gern. In den letzten Jahren hat sich das Repertoire des Chores mit Volks- und anderen Liedern beträchtlich erweitert.

Das Frühlingskonzert steht unter dem Motto „Das Farbenspiel des Windes – The Colors of the Wind“. Neben den bekannten Frühlingsliedern bietet der Chor Liedsätze, die von der Schönheit und der Bewahrung der Schöpfung erzählen. Darunter „What a wonderful world“ – das Lied, dem Louis Armstrong zu Weltruhm verhalf, oder der bekannte Titel aus dem Walt-Disney-Trickfilm Pocahontas, der dem Konzert das Thema gab „ The Colors of the Wind“. Die poppigen Chorsätze des englischen Komponisten John Rutter erfreuen gegenwärtig das Publikum vieler deutscher Chöre. Zwei Titel von ihm hat der Chor in sein Repertoire aufgenommen.

Unterstützung erhalten die Oelsnitzer Sängerinnen durch den Flötenkreis aus der Nachbargemeinde Lampertswalde. Eine Bearbeitung für Flötenensemble von Antonio Vivaldis berühmten „Die vier Jahreszeiten“ und weitere fröhliche Flötensätze machen das Konzertprogramm zu einem abwechslungsreichen Erlebnis.

Das Publikum bleibt nicht unbeteiligt und ist eingeladen, das Programm mit bekannten und beliebten Frühlingsliedern zu bereichern. (J. Jänke)

Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die weitere musikalische Arbeit des Chores in Oelsnitz wird gebeten.