merken

Riesa

„Das Gebäude ist ein großer Gewinn“

Ein Jahr nach der Eröffnung des neuen Sportlerheims zieht der Sportvereinschef Bilanz – und spricht über Nachbesserungen.

Das Wülknitzer Sportlerheim steht seit 2018 und bildet mit Gemeindeamt und Sporthalle so etwas wie die neue Dorfmitte. Der Bau hat das Vereinsleben des ESV Lok Wülknitz in Schwung gebracht, macht dessen Chef deutlich.
Das Wülknitzer Sportlerheim steht seit 2018 und bildet mit Gemeindeamt und Sporthalle so etwas wie die neue Dorfmitte. Der Bau hat das Vereinsleben des ESV Lok Wülknitz in Schwung gebracht, macht dessen Chef deutlich. © Sebastian Schultz

Wülknitz. Es ist die neue graue Eminenz im Dorf: Seit vorigem Jahr steht das Wülknitzer Sportlerheim zwischen Gemeindeamt und Sportplatz. Zum Tag der Deutschen Einheit 2018 wurde der Flachbau aus Holz mit der aschgrauen Fassade offiziell eröffnet. Viele Besucher kamen, um sich die neuen Umkleiden für die Fußballer und vor allem die nagelneue Kegelbahn anzusehen – und sie auch mal selbst auszuprobieren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden