merken

Leben und Stil

Das Geheimnis prächtiger Rosen

Jetzt ist die beste Zeit, um Rosen zu pflanzen. Warum viele am Ende ziemlich mickrig aussehen, erklärt Stefan Michalk in seiner Kolumne.

Stefan Michalk ist Hobbygärtner in Bautzen und betreibt den Blog www.parzelle94.de.
Stefan Michalk ist Hobbygärtner in Bautzen und betreibt den Blog www.parzelle94.de. © Steffen Unger

Von Stefan Michalk 

Rosen haben mich nie sonderlich interessiert. Ich habe sie immer mit Herren im besten Alter in Verbindung gebracht, die ihre Schützlinge mit einem Strohhut auf dem Kopf und einer Rosenschere in der Hand akribisch stutzen und mit ihnen sprechen. Und in den meisten Gärten, die ich gesehen habe, vegetierten Baumarktrosen in den Rabatten vor sich hin. Was auch immer der Gärtner an Pflege investierte: Die Rosen waren mickrig, die Blüten nicht der Rede wert und die Blätter voller schwarzer Punkte – wenn überhaupt noch Blätter dran waren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden