merken

Görlitz

Er verlässt nach 40 Jahren das Carolus

Christoph Wilkowski hat das Krankenhaus in Rauschwalde geprägt und hier auch schwere Zeiten erlebt.

Endlich zu Hause: Christoph Wilkowski vor dem Bild vom Carolus-Krankenhaus, das ihm Kollegen zum Abschied schenkten.
Endlich zu Hause: Christoph Wilkowski vor dem Bild vom Carolus-Krankenhaus, das ihm Kollegen zum Abschied schenkten. © Nikolai Schmidt

Immer wieder schaut er an die Wand, während er erzählt. Dort, in seinem Haus an der Landeskrone, hat Christoph Wilkowski es angebracht: ein Bild vom Carolus-Krankenhaus, das er 40 Jahre lang seinen Arbeitsplatz nannte. Vor wenigen Tagen wurde er in den Ruhestand verabschiedet. Als Erinnerung hatten sich die Mitarbeiter dieses besondere Bild einfallen lassen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden