merken
PLUS Döbeln

Das Grün am Fußweg in Zschepplitz bleibt

Der Beschluss über die Sanierung ist im zweiten Anlauf gefasst worden. Mit einer Anfrage ist die Gemeinde jedoch gescheitert.

Dieser Teil des Fußweges in Zschepplitz soll saniert werden.
Dieser Teil des Fußweges in Zschepplitz soll saniert werden. © Frank Korn

Zschepplitz. Schon in der Sitzung des Großweitzschener Gemeinderates Ende Juni sollte die Sanierung eines 150 Meter langen Gehwegstückes in Zschepplitz beschlossen werden.

Damals war das Thema jedoch vertagt worden. Thomas Frust (Freie Wähler) hätte es gern gesehen, wenn bei dieser Gelegenheit der Grünstreifen mit beseitigt würde. Zudem wollte sich Bürgermeister Jörg Burkert (parteilos) erkundigen, ob sich das Landesamt für Straßenbau- und Verkehr an der Sanierung beteiligt.

Anzeige
Kompakt, regional und sicher
Kompakt, regional und sicher

Die Fachmesse "all about automation" findet am 23. und 24. September 2020 in Chemnitz statt - mit einem umfassenden Hygienekonzept.

Doch in dieser Hinsicht erhielt der Bürgermeister eine negative Auskunft. „Die Bau- und Unterhaltungslast für Gehwege liegt bei der Gemeinde“, erklärte er. Der Gehweg soll auf einer Breite von zwei Metern asphaltiert werden. Dadurch wird ein Teil des Grünstreifens beseitigt. Der Rest bleibt aber bestehen. Eine komplette Beseitigung des Grünstreifens würde das Projekt deutlich verteuern.

Den Auftrag für die Sanierung des Gehweges übernimmt die Firma Andrä Straßen- und Wegebau aus Leisnig. Die Kosten werden mit 35.000 Euro beziffert.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln