merken
PLUS

Dresden

"Das Haus hat an dieser Stelle gestört"

Das ABB-Bürohaus an der Könneritzstraße ist Geschichte. Zeitzeugen erinnern sich – und begrüßen den Abriss.

Im Februar dieses Jahres wurde die ehemalige Kantine abgerissen. In deren Fundament wurde 1979 eine Zeitkapsel eingebaut, die jetzt geborgen wurde.
Im Februar dieses Jahres wurde die ehemalige Kantine abgerissen. In deren Fundament wurde 1979 eine Zeitkapsel eingebaut, die jetzt geborgen wurde. © Sven Ellger

Anders als erwartet: von Trauer keine Spur. Weder Architekt Dieter Schödel noch Bauüberwacher Volker Friese oder VEB-Leiter Manfred Kreutel weinen dem Bürogebäude an der Könneritzstraße eine Träne nach. Dabei waren sie es, die dessen Bau Ende der 1970er-Jahre begleitet, Zeit und Arbeit, vor allem aber auch viel Geduld in das DDR-Großprojekt investiert haben. An diesem Donnerstag erinnerten sich die drei Herren, die heute Ende 70 und Mitte 80 sind, an diese aufregende Zeit. Das Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen, das auf dem Areal ab kommendem Jahr mehr als 500 neue Wohnungen bauen will, hatte zum Zeitzeugengespräch geladen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden