merken
PLUS

Niesky

Das ist der Wegweiser nach Niesky

Lange hat es gedauert, aber jetzt kann auf der Autobahn Werbung für die Holzbauten der Moderne gemacht werden.

Dieses Schild lockt künftig zu einem Abstecher nach Niesky.
Dieses Schild lockt künftig zu einem Abstecher nach Niesky. © Archiv

Die Große Kreisstadt Niesky erhält endlich eine „Touristische Unterrichtungstafel“. An der A 4 in Fahrtrichtung Görlitz zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Nieder Seifersdorf wird bald ein braunes Schild auf die Holzbauten der Moderne in Niesky aufmerksam machen. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat am Mittwoch die verkehrsrechtliche Anordnung zur Aufstellung der touristischen Unterrichtungstafel erteilt. Im nächsten Schritt ist Niesky als Antragsteller gefragt: Die Aufstellung kann vorgenommen werden, sobald das Schild gefertigt ist.

Niesky war in den 1920er und 1930er Jahren die Geburtsstätte des modernen Holzhausbaus. Das wohl bekannteste Holzhaus in Niesky ist das Konrad-Wachsmann-Haus. Heute ist es ein Museum. Wachsmann studierte Architektur und war ab 1926 bei Christoph & Unmack in Niesky angestellt. Er wollte die Holzbauweise so weit entwickeln, dass sie in Zukunft in Serie hergestellt werden kann. Heute stehen in vier Siedlungen noch rund 100 Holzbauten. Diese wurden weitestgehend im Originalzustand erhalten. (SZ)

Anzeige
Sie sind gefragt: Umfrage zu #ddvlokalhilft
Sie sind gefragt: Umfrage zu #ddvlokalhilft

Wir wollen herausfinden, wie die Sachsen in der Krise einkaufen und wie wichtig lokale Hilfsprojekte wie #ddvlokalhilft bei der Unterstützung des Handels sind.

Mehr lokale Themen:

www.saechsische.de/niesky

Mehr zum Thema Niesky