SZ +
Merken

Das ist glatte Wählertäuschung

Kommentar: SZ-Redakteur Olaf Kittel über die Kungelei um den EU-Kommissionschef

Teilen
Folgen

Geht’s noch? Da wählen wir am Sonntag das Europaparlament, der konservative Spitzenmann Jean-Claude Juncker gewinnt – und drei Tage später wird er demontiert? Von Britanniens Cameron und einigen Staatschefs zwischen Schweden und Ungarn. Und die Bundeskanzlerin erklärt eilig, es gebe ja auch andere geeignete Kandidaten. Also: Das ist glatte Wählertäuschung. Viele Europäer werden sich fragen, warum sie am Sonntag nicht auf ihrer Datsche geblieben sind.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!