merken

Sachsen

Das ist Sachsens zweite Chance

Die sächsisch-böhmische Montanregion ist im Olymp des Weltkulturerbes angekommen. Ein Kommentar von Thomas Schade.

SZ-Redakteur Thomas Schade © Marko Borrmann/SZ

Die sächsisch-böhmische Montanregion ist im Olymp des Weltkulturerbes angekommen. Gut für Sachsen und noch besser für das Erzgebirge. Sicher war das nicht. In der Unesco hat keiner vergessen, wie Dresden seinen Platz auf der Weltkulturerbeliste in ignoranter Weise wegen einer Straßenbrücke geopfert hat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden