merken

Pirna

Die Kälbchen und ihr Mädchen

Julia Reichel wollte eigentlich Krankenschwester werden. Ein Ferienjob im Kuhstall in Börnersdorf änderte alles.

Schicksalsort: Im Kälberstall in Börnersdorf entschied Julia Reichel, ihren Lehrvertrag als Krankenschwester aufzulösen und lieber Tierwirtin zu werden. Jetzt hat sie als Jahrgangsbeste abgeschlossen.
Schicksalsort: Im Kälberstall in Börnersdorf entschied Julia Reichel, ihren Lehrvertrag als Krankenschwester aufzulösen und lieber Tierwirtin zu werden. Jetzt hat sie als Jahrgangsbeste abgeschlossen. © Daniel Schäfer

Kälbchen wollen immer was zu trinken. Ein Dutzend mal am Tag gibt’s was von der automatischen Kälbermama. Aber am liebsten – so scheint es – wollen sie doch zu Julia.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden