merken

Löbau

Das könnte ein Zugpferd werden

Anja Beutler zu den Plänen rund um die alte Nudelfabrik.

© Montags: SZ-Bildstelle/ Foto: Sampedro

Löbau hat in seiner Museums- und Kulturlandschaft so einige Pferde im Stall - aber kein wirkliches Zugpferd. Mit der alten Nudelfabrik und einer cleveren Vermarktung könnte sich das ändern. Denn hier könnte ein moderner Museums- und Freizeitkomplex entstehen, der Architektur-Fans, Nudel-Liebhaber und Sechsstädtebund-Wissbegierige gleichermaßen anlockt. Was man da alles machen kann: eine Erlebniswelt für Familien, dazu Tagungsräume für Firmen und Vereine und - aufbauend auf Löbaus Nudelvergangenheit - eine Schlemmermeile für Teigwarenfans.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden