merken
PLUS Löbau

Das kurze Leben des Gaswerks Eibau

Vor 110 Jahren in Betrieb gegangen, war schon 15 Jahre später wieder Schluss.

Symbolbild
Symbolbild © Rafael Sampedro

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts eroberte sich das Gas als Energieträger zunehmend auch ländliche Gebiete. So nahm am 7. April 1910 das Gaswerk Eibau den Betrieb auf. Wie aus einem 1998 in den Chronikblättern von Eibau veröffentlichten Beitrag hervorgeht, versorgte das Werk zu Beginn 600 Abnehmer mit 125 Kubikmetern Gasabgabe. Ende 1910 waren es schon 1.400 Abnehmer (Gasabgabe 1.555 Kubikmeter). 

Im Jahre 1911 wurden Walddorf und Neueibau an das Werk angeschlossen, das der Berlin-Anhaltischen Maschinenbau Aktiengesellschaft (Bamag) gehörte. Doch bereits 1925 erwies sich das Werk als unrentabel und wurde stillgelegt. Die Versorgung wurde vom Gaswerk Neugersdorf übernommen. (SZ)

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau