merken
PLUS

Das Leben ist bunt!

Yvonne Bölstler hat sich in Ottendorf mit ihrem Atelier kreativ verwirklicht. In Workshops gibt sie ihr Wissen weiter.

© Thorsten Eckert

Von Nadine Steinmann

Jetzt wird‘s bunt! Der Name ihres Ateliers könnte Yvonne Bölstler nicht treffender beschreiben. Denn Farbe spielt auch bei ihrem äußeren Erscheinungsbild eine Rolle. Farbkleckse auf der Hose, bunte Ballerinas, eingefärbte Haarsträhnen – der Ottendorferin ist ihre künstlerische Ader einfach anzusehen. Und zum Pfingstwochenende können Kunstliebhaber sie sogar persönlich kennenlernen. Denn dann beteiligt sich die Malerin, die es vor vielen Jahren vom Schwabenland in die Großgemeinde Ottendorf-Okrilla zog, an den sachsenweiten Aktionstagen Kunst:offen. Vom 3. bis zum 5. Juni öffnen dabei rund 260 Künstler ihre Ateliers und laden zum Schauen, Staunen und selbst Ausprobieren ein.

Anzeige
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS

Zum 25-jährigen Geburtstag gibt es bei den sieben XXL KÜCHEN ASS-Fachmärkten in Sachsen den gewohnten Service und tolle Jubiläumsangebote.

Yvonne Bölstler verbindet bei ihren Werken das Abstrakte mit dem Realismus.
Yvonne Bölstler verbindet bei ihren Werken das Abstrakte mit dem Realismus. © Thorsten Eckert
Die Ottendorfer Künstlerin arbeitet vorrangig mit Acrylfarben.
Die Ottendorfer Künstlerin arbeitet vorrangig mit Acrylfarben. © Thorsten Eckert
Mit dem Atelier „Jetzt wird‘s bunt“ hat sich Yvonne Bölstler einen Traum erfüllt.
Mit dem Atelier „Jetzt wird‘s bunt“ hat sich Yvonne Bölstler einen Traum erfüllt. © Thorsten Eckert

Yvonne Bölstler öffnet ihr Atelier dabei am Sonnabend und am Sonntag. Auf die Besucher warten verschiedene Angebote. So kann sich der Gast beim Ausdruckmalen versuchen oder einen Speckstein-Anhänger gestalten. Wer nicht aktiv sein möchte, kann aber auch einfach nur schauen. Denn in einem ihrer Atelierräume hat Yvonne Bölstler eine kleine Galerie eingerichtet. Hier können die Besucher sich ein Bild vom malerischen Talent der Ottendorferin machen. In ihren Bildern sind dabei häufig Frauenmotive zu finden, die aber nicht realistisch, sondern meist eher abstrakt dargestellt sind. Derzeit beschäftigt sich Yvonne Bölstler zudem mit Stillleben. „Das gehört einfach in das Repertoire eines Künstlers“, so die 42-Jährige, die übrigens dienstags selbst die Malschule besucht. „Man ist nie perfekt. Wenn ich perfekt wäre, würde ich schon in der Hängematte unter der spanischen Sonne liegen“, erzählt die Ottendorferin lachend.

Erst Hobby, jetzt hauptberuflich

Doch bisher brutzelt die Künstlerin noch nicht unter der spanischen Sonne. Stattdessen hat sie seit 2010 in Ottendorf ein eigenes Atelier. Seit drei Jahren arbeitet Yvonne Bölstler auch hauptberuflich als Künstlerin. „Vorher war es nur ein Hobby.“ Ein Hobby, das sie bereits seit ihrer Kindheit auslebt. Doch wie es so ist: man will ja was „Vernünftiges“ lernen. Deswegen machte die einstige Schwäbin zunächst eine Ausbildung zur Medizinischen Dokumentarin, hängte eine kleine Karriere im IT-Bereich in einer Bank dran, entschied sich schließlich noch zu einem Fernstudium Grafik-Design und war zuletzt als Personal- und Businesscoach unterwegs. Eine abwechslungsreiche berufliche Laufbahn, die am Ende aber doch in ihrem eigentlichem Traum – dem Malen – mündete.

Neben ihrem eigenen kreativen Schaffen versucht Yvonne Bölstler im Rahmen von Workshops auch anderen Menschen das Malen näher zu bringen. In ihrer Kreativwerkstatt – die nächste findet übrigens am 10. Juni statt – können die Teilnehmer zudem kleine Geschenke selbst gestalten. Keramik- und Lampengestaltung, Textildesign, Filzen und Specksteinbearbeitung sind dabei nur einige Varianten, selbst künstlerisch aktiv zu werden.

Doch über das Angebot von Yvonne Bölstler kann sich jeder Kunstliebhaber auch am Pfingstwochenende informieren. Von 10 bis 18 Uhr öffnet sie am 3. und 4. Juni die Türen ihres Ateliers „Jetzt wird‘s bunt“ (An der Köhlerei 13). Den Pfingstmontag will sie dann nutzen, um ebenfalls in den Ateliers ihrer Künstlerkollegen ein wenig zu schnuppern und zu schauen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.jetzt-wirds-bunt.eu