merken

Das Leben ist ein Bauernhof

Bei Familie Taubenheim in Lampertswalde geht es im besten Sinne tierisch zu. Die ersten Vierbeiner haben Nachwuchs.

Von Catharina Karlshaus

Anzeige
30 Polstergarnituren zum Werkspreis

Möbel Hülsbusch lockt wieder mit einer Knalleraktion.

Es grunzt, meckert, muht und mäht an jeder Ecke. Die Mitbewohner von Jana und Jens Taubenheim geben sich erst gar keine Mühe, diskret und verhalten zu sein. Der behagliche Hof in Lampertswalde ist schließlich auch ihr Zuhause. Eines, das über die Jahre hinweg zur schützenden Heimstätte für alte Tierrassen geworden ist. Immerhin 30 Mutterschafe aus verschiedenen Rassen, fünf Ziegen, drei Wollschweine, zehn Legehühner, zwei Kühe und drei Gallowayrinder nennen Taubenheims ihr eigen. Und jeden Tag werden es mehr. Bis Mai, so rechnet Jens Taubenheim, würde sich in den verschiedenen Tierfamilien Nachwuchs einstellen. Bereits vor vier Wochen brachte seine Gallowaykuh – sie entstammt dem seltenen Farbschlag „white black pointed“ und ist als solche vom Aussterben bedroht – ein Kälbchen zur Welt. Ausgelassen tapst der wuschlige Vierbeiner durch die Gegend. Einen Namen haben die Taubenheims ihm nicht gegeben. Ohnehin soll es bald einen neuen Eigentümer bekommen, da ist so viel individuelle Bindung vielleicht gar nicht angebracht.

Ganz in Weiß mit ein bisschen Schwarz Abgelegen auf einer Lichtung mitten im Wald leben die weißen Galloways. Ihr Fleisch ist eine Delikatesse.
Der erste Nachwuchs in diesem Jahr Jens Taubenheim mit dem ersten Neuankömmling in diesem Jahr: dieses Lamm einer österreichischen Bergschaf-Rasse wurde Anfang Januar geboren. Inzwischen ist der Tierkindergarten schon größer geworden. Seltene Haustierrass

Gar nicht weit entfernt wuselt ein Lämmchen zwischen den Beinen seiner Schafmutter umher. Es ist der erste Neuankömmling von zu erwartenden 20 bis 30 Tieren. „Im Gegensatz zu anderen Rassen bringen unsere Muttertiere das ganze Jahr Lämmer zur Welt. Das heißt, im Vergleich zum Wildschaf und zu verschiedenen Hausschafrassen, die nur im Herbst brünstig werden, sind unsere Schafe das ganze Jahr deckbereit“, erklärt Jens Taubenheim. Meist ein bis zwei Lämmer erblickten das Licht der Lampertswaldaer Welt und würden dann im Frühjahr verkauft. Über eine Nachfrage nach der robusten Schafrasse, die als gute Futterverwerter und wetterresistente Tiere, die für wenig Krankheiten empfänglich sind, von sich Reden machen, müsse man sich glücklicherweise nicht beklagen. „Sie sind charakterfest und ziehen auch ihren Nachwuchs mit viel Liebe und Hingabe auf“, weiß Jens Taubenheim.

Allerdings: Momentan ist es noch nicht so weit. Bevor aus dem Stall der wolligen Gesellen ein tierischer Kindergarten wird, dauert es noch ein paar Wochen. Bis dahin hat Jens Taubenheim indes genug zu tun. Zurzeit schert er beispielsweise die wollreichen Schafe und befreit sie von ihrem dicken Winterpelz. Und abgesehen davon muss natürlich ausgemistet und gefüttert werden. Morgens um sechs Uhr, bevor der zweifache Vater zur Arbeit fährt, geht er erst einmal in den Stall. Schließlich müssen all seine Zöglinge versorgt werden und das mache sich nun mal nicht von allein. Wie der 31-Jährige ganz offen zugibt, gehöre schon eine Menge Herzblut dazu, um sich heutzutage auf so ein Leben auf dem Bauernhof einzulassen. Viel Geld erbringe der Verkauf von Jungtieren nicht. Dafür sei der Aufwand, der damit verbunden ist, umso größer. „Aber meine Frau Jana und ich möchten unsere Tiere auf keinen Fall missen. Wir sind froh, dass wir sie haben und ermöglichen auch gern anderen Leuten, mit ihnen in Kontakt zu kommen“, verrät Jens Taubenheim. Nicht selten würden Kindergartengruppen oder Schulklassen zu Besuch auf den Hof kommen. Streicheleinheiten für die Vierbeiner gehörten dann ebenso dazu, wie lehrreiche Einblicke in die Lebensweise von Schaf, Ziege und Schwein. Noch ein paar Wochen – und dann könnten die Mädchen und Jungen den grunzenden, meckernden, muhenden und mähenden Nachwuchs betrachten. „Langweilig wird uns jedenfalls nicht“, ist sich Jens Taubenheim sicher.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.