SZ +
Merken

Das Meißner Glockenwunder

Kraftvoll und ausdauernd klingt das Geläut der Meißner Johannesglocke wieder übers Elbtal. Mehr als 30 Jahre lang war die von Manufaktur-Künstler Emil Paul Börner geschaffene Glocke nahezu verstummt. Nur ausnahmsweise und für kurze Zeit durfte der kaputte Koloss geläutet werden.

Teilen
Folgen

Kraftvoll und ausdauernd klingt das Geläut der Meißner Johannesglocke wieder übers Elbtal. Mehr als 30 Jahre lang war die von Manufaktur-Künstler Emil Paul Börner geschaffene Glocke nahezu verstummt. Nur ausnahmsweise und für kurze Zeit durfte der kaputte Koloss geläutet werden. 1977 war die alte Krone aufgrund von DDR-typischen Säureschäden zersprungen. Nicht viel hätte gefehlt, und acht Tonnen Bronze wären durch den Domturm gestürzt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!