merken
PLUS

Bautzen

Das Schiff steuert in raue See

Tilo Berger über die Leuchttürme für die Lausitz.

© Wolfgang Wittchen

Das Schiff mit Namen Lausitz kreuzt in rauer See. Meile für Meile entfernt es sich von dem sicheren Hafen an der Kohlemine. Der Frachter hat noch reichlich Kohle an Bord, außerdem Eisenbahnwaggons, Maschinen für Autofabriken, Turbinen und vieles mehr. Dazu gute Verpflegung. Außerdem sieht das Schiff verdammt gut aus. Trotzdem treibt die Mannschaft eine Sorge um: Was wird, wenn die letzte Kohlefracht gelöscht ist? Womit füllen wir dann die leeren Frachträume? Der Sturm auf hoher See nimmt zu. Manche springen von Bord, um einen ruhiger fahrenden Dampfer zu erreichen.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Wie hell strahlen die neuen „Leuchttürme“?

Sachsens Ministerpräsident verkündet sieben Zukunftsprojekte für die Lausitz. Nicht alle spenden gleich viel Licht.

Käpt’n Kretschmer auf der Kommandobrücke entgeht all das nicht. Aber er vertraut seiner Mannschaft und hofft, dass sie ihm vertraut, wenn er von Leuchttürmen in der Ferne spricht. Was wäre er auch für ein Kapitän, würde er der Besatzung nicht Mut machen? Die Fahrt wird nicht einfach. Es ist mit Gegenwind zu rechnen, und vor den Häfen warten tückische Sandbänke der Bürokratie. Nicht jeder Leuchttrum wird das erhoffte starke Licht aussenden, ja, mancher auch dunkel bleiben.

Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Das Schiff Lausitz muss seinen Kurs finden. Leuchttürme und Geld können dabei helfen. Aber die Maschinen im Herzen des Frachters zu bedienen, kann der Mannschaft niemand abnehmen.