merken
PLUS Radebeul

Das schlimmste Stück Serkowitzer wird saniert

Ein Abschnitt muss ab Montag gesperrt werden. Bis Jahresende werden die Arbeiten dauern, heißt es vom Auftraggeber, der Stadt Radebeul.

Zwischen Kötzschenbrodaer Straße und Südstraße wird die Serkowitzer Straße saniert.
Zwischen Kötzschenbrodaer Straße und Südstraße wird die Serkowitzer Straße saniert. © Norbert Millauer

Radebeul. Ein weiteres Stück der Serkowitzer Straße muss ab Montag gesperrt werden. Wie die Stadtverwaltung informiert, soll die Straße zwischen Kötzschenbrodaer Straße und Südstraße saniert werden. Die Planungen für das Bauvorhaben liegen vor. Die Maßnahme ist begründet mit dem schlechten baulichen Zustand des Straßenkörpers, heißt es in der Information.

Neben dem grundhaften Ausbau der Straßenbefestigung in Asphaltbauweise werden die Gehwege mit einer Betonsteinpflasteroberfläche befestigt sowie die Straßenentwässerung angepasst hergestellt. 

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Im Rahmen der Maßnahme erneuert bzw. saniert die WAB R+C (Wasser Abwasser Betriebsgesellschaft Radebeul + Coswig GmbH) die Hausanschlussleitungen zum Mischwasserkanal sowie das Trinkwasserleitungsnetz in dem Bereich. Weiterhin werden durch die Enso/Stadtwerke Elbtal Mittelspannungskabel ausgetauscht.

Die Bauarbeiten sind in einer öffentlichen Ausschreibung an die Coswiger Firma Lauber GmbH vergeben worden. Der städtische Anteil der Kosten beläuft sich auf etwa 300.000 Euro. Insgesamt sind als Kosten 433.712,78 Euro berechnet worden, inklusive der Baukosten der Wasserwirtschaft.

Stadtsprecherin Ute Leder: „Die Bauarbeiten bedingen leider vorübergehende Einschränkungen und Behinderungen bezüglich der Erreichbarkeit der Grundstücke. Es ist eine Vollsperrung des Straßenbereichs erforderlich. Ein Zugang zu den Grundstücken soll immer ermöglicht werden.“ Die Absicherung der Abfallentsorgung erfolgt innerhalb der Bauzeit durch Mithilfe und Beteiligung der Baufirma in Abstimmung mit dem Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal.

Die Arbeiten sollen bis Ende 2020 abgeschlossen werden.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul