merken

Wirtschaft

Das schnelle Geld aus dem Drucker

Fälscher lieben vor allem den 20-Euro-Schein. Auch in Sachsen taucht diese Blüte häufig auf.

Falschgeldtest: Die Bundesbank zeigt, wie man gefälschte 20-Euro-Scheine im Licht erkennt. © imago images/Robert Fishman

Gefälschte Banknoten und Falschmünzen sind in der Regel schnell enttarnt – nicht immer jedoch kommen Ermittler den Urhebern so rasch auf die Spur wie Mitte Juli in Rheinland-Pfalz: Mit 15.000 Euro in bar versuchte eine 20-Jährige in Kaiserslautern ein Auto zu kaufen – und wurde noch in dem Autohaus festgenommen. Denn die Frau legte ausschließlich Falschgeld auf den Tisch.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden