merken
PLUS

Das sind die Kinderpreisträger 2014

Auch die Jüngsten kümmern sich schon um Andere. Dafür sind jetzt einige von ihnen ausgezeichnet worden.

Von Elke Schmidt

Schon der Ort zeigt die Bedeutung, welche die Stadt Zittau den hier wohnenden Kindern beimisst. Für die Kinderpreisverleihung hat sie in die Gute Stube, den Bürgersaal im Rathaus, gebeten. Auch Oberbürgermeister Arnd Voigt (Freie Bürger) ist gekommen. In diesem festlichen Rahmen zeichnet Volker Beer, Vorsitzender der Kinderstiftung Zittau, die diesjährigen Preisträger aus. Es sei ein ganz besonderes Ereignis, dass Kinder einen Preis bekommen, ohne je an einem Wettbewerb teilgenommen zu haben, sagt er in seiner Laudatio. Den meisten dieser Kinder falle gar nicht auf, dass sie etwas Ungewöhnliches tun. Für sie sei das selbstverständlich. Doch ihre Lehrer, Freunde oder Trainer sähen ihr Engagement sehr wohl und fänden, dass das auch einmal gewürdigt werden sollte. Genau dafür gibt es in Zittau seit 14 Jahren einen Preis. Damit zeichnet die Kinderstiftung besonders sozial engagierte Kinder aus. In diesem Jahr wurde der Preis gleich siebenmal vergeben. Das freut ihn ganz besonders, „denn für diese Kinder steht das Wir im Vordergrund und nicht nur das Ich“, sagt er. Auch die jüngsten würden schon füreinander sorgen.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Jennifer Spiegelhauer Jennifer ist Schülerin der 2. Klasse in der Weinau-Grundschule. Ihre Lehrerin hat den Antrag für den Kinderpreis gestellt. In der Begründung heißt es: „Jennifer ist eine sehr umsichtige, hilfsbereite und bei allen Kindern beliebte Sc
Jennifer Spiegelhauer Jennifer ist Schülerin der 2. Klasse in der Weinau-Grundschule. Ihre Lehrerin hat den Antrag für den Kinderpreis gestellt. In der Begründung heißt es: „Jennifer ist eine sehr umsichtige, hilfsbereite und bei allen Kindern beliebte Sc

Dass das keine Einbahnstraße ist, zeigten die Preisträger, die sich wiederum bei all denen bedankten, bei denen sie immer wieder Hilfe und Rat finden.

Trotz des schönen Anlasses fand die Veranstaltung nicht viel Interesse bei den Zittauern. Zwar waren Verwandte, Freunde, Mitschüler und Lehrer der Preisträger da, aber es blieben doch viele Stühle leer. Schade war das nicht nur für die Preisträger, die sicher mehr Aufmerksamkeit verdient haben. Wer nicht da war, verpasste im zweiten Teil auch eine ganz besondere Zeitreise mit dem Ensemble „Deliciae Theatrales“ aus Leipzig. Die reisten mit den Kindern unter anderem an den Hof Ludwig des XIV. und führten Musik und Tänze aus dieser Zeit vor. Das kam bei den Kindern gut an. Sie tanzten mit dem Tanzmeister und machten gemeinsam mit Ines Mainz Musik. Die Chefin des Ensembles sagt zu ihrem Konzept: „Kinder werden oftmals unterschätzt“. Aber wenn man sie mitnähme, ließen sie sich auch für alte Musik begeistern.