merken

Leben und Stil

Das sind die neuen Regeln fürs Online-Banking

TAN-Listen aus Papier werden ungültig. Neue Verfahren sollen mehr Sicherheit bringen, sind aber komplizierter.

Wie war das nochmal mit der TAN? © dpa

Wer mit dem Handy oder PC Rechnungen begleichen möchte, nutzt dazu eine Persönliche Identifikationsnummer (PIN) und die Transaktionsnummer (TAN). Doch es gibt immer wieder Versuche von Betrügern, PIN und TAN „abzufischen“, um Zugriff auf das Konto zu erhalten – das sogenannte Phishing. Nach neuem EU-Recht müssen Banken deshalb ab 14. September neue Verfahren anbieten, die der technischen Entwicklung Rechnung tragen und sicherer sind. Zudem bekommen außer Banken künftig andere Dienstleister Zugriff auf Konten – vorausgesetzt, Verbraucher stimmen zu.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden