merken

Sachsen

Das stinkt uns an

Ein Holländer kauft die Schweinemastanlage in Stolpen. Statt der bisher 4.000 Tiere plant er dreimal so viele. Eine Bürgerinitiative will das verhindern.

In Stolpern will ein Unternehmer statt 4.000 Schweinen bald 14.500 Ferkel unterbringen, © Carmen Jaspersen/dpa (Symbolbild)

Von Beate Erler

Ein blondgezopftes Mädchen im Blaumann steht lächelnd zwischen rosa Schweinchen. Neben ihr ein grüner Schriftzug: „Passion for Farming“ – Leidenschaft für Landwirtschaft. Direkt hinter den Gleisen am Bahnhof Stolpen steht die ehemalige Schweinemastanlage, an der das Plakat hängt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden