merken

Genial Sächsisch

Das Teelicht 2.0 kommt aus Sachsen

Das ist "Genial Sächsisch": Eine Kerze aus Frittenfett, die aber zum Glück nicht so riecht – und auch noch gut für die Umwelt ist.

Die Macher hinter natürlich: Maschinenbauer Paul Handrick (l.), Erfinder Karsten Jahn (M.) und Produktdesigner Carol Selig. © Thomas Kretschel

Es ist ein Fairphone der zweiten Generation, das neben Karsten Jahn auf dem Tisch liegt. Es ist so etwas wie ein stummer Botschafter seiner Lebenseinstellung. Die dreht sich nicht um Konsum, sondern um Nachhaltigkeit.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden