merken

Löbau

Das tragische Ende der Kreisblasmusikfeste

Ein Live-Mitschnitt von 1999 erinnert an die Güte der Veranstaltungen in Löbau-Zittau, deren Aus aber nicht verhindert werden konnte.

Seit Jahrzehnten bereichern die Schlegler Blasmusikanten (Aufnahme von 2015) die Blasmu-Szene der Oberlausitz. Sie waren auch 1999 in Zittau dabei. In diesem Jahr feierte das Orchester seinen 50. Geburtstag.
Seit Jahrzehnten bereichern die Schlegler Blasmusikanten (Aufnahme von 2015) die Blasmu-Szene der Oberlausitz. Sie waren auch 1999 in Zittau dabei. In diesem Jahr feierte das Orchester seinen 50. Geburtstag. © Bernd Dreßler

Neulich suchte ich eine ganz bestimmte CD. Leider Fehlanzeige. Bereut habe ich das Kramen trotzdem nicht, fiel mir doch als Blasmusikfan völlig unerwartet eine Scheibe in die Hände, die mich strahlen ließ und die ich sofort abspielen musste: „5. Blasmusikfest des Landkreises Löbau-Zittau“ las ich auf dem blauen Cover, ein Live-Mitschnitt von 23 Titeln, aufgenommen am 19. September 1999, einem Sonntag, im Festzelt der 2. Landesgartenschau in Zittau-Olbersdorf. Zehn Kapellen mit fast 200 Musikern hatten sich damals auf der Bühne vereint, um gemeinsam oder als Einzelorchester unter der Gesamtleitung des Leutersdorfers Joachim Gocht (1935-2008) rund drei Stunden lang die dicht an dicht sitzenden Zuhörer zu erfreuen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden