merken

Dippoldiswalde

Das traurige Ende eines beliebten Gasthofs

Bis 1974 lebte in Seifersdorf der Saal im Erbgericht. Später ging es stetig bergab. Jetzt hat es richtig geknallt.

Heute ist davon nur noch ein Schutthaufen übrig.
Heute ist davon nur noch ein Schutthaufen übrig. © Frank Baldauf

In Seifersdorf drohte im August der ehemalige Gasthof Erbgericht einzustürzen. Der Eigentümer wurde zwar herbeizitiert, bekam eine Frist gesetzt, hatte aber nicht die Mittel, den Verfall selbst aufzuhalten. Daher musste aus Sicherheitsgründen die Stadt eingreifen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden