merken
PLUS

Das verlorene Gastgeschenk

Von Portsmouth hat Zittau 2012 eine Kürbis-Flasche geschenkt bekommen. Erst jetzt ist sie hier – pünktlich zu einer Ausstellung.

Von Elke Schmidt

Brigitte Berger vom Sister-City-Committee Zittau-Portsmouth ist erleichtert. Die Kalebasse ist nun doch noch pünktlich in Zittau angekommen. Fast sah es so aus, als ob das jüngste Gastgeschenk aus Portsmouth nicht rechtzeitig zur Städtepartnerschaftsausstellung da sein würde. Das wäre doch sehr ungewöhnlich gewesen, denn losgeschickt wurde es bereits Ende 2012. Da hatte das Sister-City-Committee Zittau-Portsmouth eine Reise in die Partnerstadt organisiert, an die sich eine Tour entlang der Westküste mit Besuchen im Yosemite Nationalpark, San Francisco und Los Angeles anschloss. Diese Tour war der Grund, warum Brigitte Berger das Päckchen nicht persönlich mitnahm. Sie wollte vermeiden, dass es unterwegs kaputt geht. Doch das erste Päckchen ging irgendwo auf dem Postweg verloren und tauchte trotz intensiven Nachforschens nicht wieder auf. Schließlich schickten die Portsmouther einen Ersatz auf die Reise und die schaffte es bis nach Deutschland.

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Doch bevor Brigitte Berger es in Empfang nehmen konnte, tat sich noch ein Hindernis auf. Wie alle Waren aus dem Ausland landete es erst einmal beim Zoll. Also fuhr Frau Berger mit einer offiziellen Bestätigung des Oberbürgermeisters Arnd Voigt (Freie Bürger) in der Tasche ins Zollamt nach Löbau, um den Wert des Geschenkes feststellen zu lassen und zu beweisen, dass alles seine Richtigkeit hat.

Die Kalebasse ist gemeinsam mit einem Buch über den Bundesstaat Ohio eine Erinnerung an den letzten Besuch von Zittauer Bürgern in der Partnerstadt Portsmouth in den USA. Organisiert hat diese Reise das Sister City Committee Zittau-Portsmouth. Seit Portsmouth 1991 offizielle Partnerstadt von Zittau wurde, stehen regelmäßig gegenseitige Besuche auf dem Programm. Ziel der Sister-City-Organisation ist es, Kontakte zwischen Menschen in verschiedenen Städten auf der ganzen Welt herzustellen. Wenn sie sich näher kennenlernen, so der Gedanke dahinter, schätzen sie sich gegenseitig und entwickeln trotz unterschiedlicher Herkunft vielleicht sogar Freundschaften. Das wiederum könne dazu beitragen, den Frieden zu sichern. Dwight David Eisenhower, Präsident der USA, rief 1956 diese Organisation ins Leben, um diese Vision wahr werden zu lassen. Er prägte auch den Satz „Peace trough people“, wörtlich „Frieden durch Menschen“. Um daran zu erinnern, ist dieser Satz neben den Daten der Reise auf dem Boden der Kalebasse, die nach Zittau kam, eingraviert.

Eine Kalebasse besteht aus der Hülle eines Flaschenkürbis, der ausgehöhlt und getrocknet wurde. Sie dient überwiegend zum Aufbewahren und zum Transport von Flüssigkeiten. Das Geschenk ist ein Hinweis auf ein typisches Produkt von Portsmouth. Wie in Zittau wird dort sehr viel Gemüse angebaut und dabei insbesondere Kürbisse. So werden in der Stadt zum Beispiel auch die Feste Thanksgiving, also Erntedank und Halloween, das ist der Abend vor Allerheiligen, jedes Jahr ganz groß gefeiert. Und die Künstler der Region machen daraus Kunstgegenstände, wie das Gastgeschenk zeigt, das Brigitte Berger auf der Herbstreise 2012 überreicht wurde.

Trotz dieser Hindernisse wird die Kalebasse nun bei der Städtepartnerschaftsausstellung in der Zittauer Sparkasse zu sehen sein, die am 10. Juni eröffnet wird. Dort werden alle Partnerschaftsstädte von Zittau vorgestellt, die jeweiligen Gastgeschenke gezeigt und man erfährt, wie man sich für diese Partnerschaften engagieren kann.

Das letzte Zittauer Geschenk des Zittauer Sister-City-Committees für Portsmouth war übrigens eine Fahne. Ähnlich gearbeitet wie die, die die Zittauer Feuerwehr zu ihrem Jubiläum erhalten hat, gefiel sie dem Portsmouther Bürgermeister so gut, dass sie seitdem in seinem Büro hängt und nicht gemeinsam mit den anderen Gastgeschenken im Museum ist.

Die Ausstellung über Zittaus Partnerstädte mit der

amerikanischen Kalebasse ist ab 10. Juni in der Sparkasse an der Zittauer Frauenstraße zu sehen.