merken

Zittau

Das war "Ring on Feier" 2019

Die Zahl der Besucher lag mindestens auf dem Niveau der Vorgänger-Veranstaltung und der Ausrichterverein sagt, wie es nun weitergeht.

Verschiedene Künstler zeigten bei "Ring on Feier" am Sonnabend ihr Können. © Philipp Mann

Aller guten Dinge sind drei. Und so hatten sich auch die Organisatoren des Events „Ring on Feier“ vom Verein „Tradition und Zukunft Zittau“ (TuZZ) vorgenommen, gemeinsam mit ihren zahlreichen fleißigen Helfern an diesem Sonnabend einen echten Knaller zu starten. Und, das wie schon zuvor, völlig auf ehrenamtlicher Basis. Natürlich waren – nach einjähriger Abstinenz – die Erwartungen der Zittauer und ihrer Gäste von nah und fern groß. Um es vorwegzunehmen: Sie wurden nicht enttäuscht. Die Vielfalt des musikalischen, kulinarischen und vor allem des optischen Angebots war überwältigend. Erwartungsgemäß wurde das auch diesmal von mindestens 10 000 Besuchern wahrgenommen. „Das einzuschätzen, ist natürlich nicht ganz einfach“, räumt Stefanie Kast vom TuZZ am Sonntagmorgen ein. „Die Leute kommen und gehen über die gesamte Zeit. Manche schauen sich nur einmal um, andere umrunden den Ring mehrmals, da sie wissen, dass besonders die Lichtinstallationen immer wieder mal wechseln.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden