merken
PLUS Löbau

Das wollen wir für Oppach

In Oppach treten fünf Gruppierungen für den neuen Gemeinderat an. Sie wollen unter anderem, dass Oppach sich mit seinem Mineralwasser besser vermarktet. 

Oppach wählt einen neuen Gemeinderat.
Oppach wählt einen neuen Gemeinderat. © Rafael Sampedro

Wie steht es um die Familienfreundlichkeit des Ortes - was kann verbessert werden?

Die Kandidaten sind sich einig, dass Oppach schon viel zu bieten hat. Aber noch etwas besser geht es immer. Die AfD-Bewerber wollen daran arbeiten, die Palette der Freizeitangebote zu erweitern. Damit wollen sie insbesondere Heranwachsende in der Gemeinde verwurzeln. Auch der SPD-Vertreter würde gern den Jugendclub als Treff wieder belebt sehen. Für die CDU sind die Gestaltung des Schulhofs an der frisch sanierten Grundschule und der Neubau der Kita, der bereits begonnen hat, wichtige Ziele. Außerdem müsse das Freibad dringend saniert werden, damit der Ort für Familien attraktiv bleibt. 

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

Die Freien Wähler wollen erreichen, dass die medizinische Versorgung besser wird. Die Vernetzung vieler Akteure soll dabei helfen. Auch der SPD-Kandidat wünscht sich eine Erweiterung der medizinischen Grundversorgung. Zur Familienfreundlichkeit gehören seiner Meinung nach auch auf kurzem Weg erreichbare Arbeitsplätze. Da hat sich schon einiges getan, es gebe aber noch Potenzial, so der SPD-Bewerber. 

An der Infrastruktur müsste einiges getan werden nach Meinung der Freien Wähler.  Das schließt den Erhalt und Bau von Straßen genauso ein wie den öffentlichen Nahverkehr, den Breitbandausbau, die Straßenbeleuchtung. Als Gemeinderäte wollen sie mit Einfluss nehmen auf die entsprechenden Planungen. Damit das öffentliche Leben gut funktioniert, müssten auch die Vereine unterstützt werden, so die Freien Wähler.  

Wie sehen Sie die Entwicklung von Handel und Gewerbe, wo gibt es da noch Potenzial?

Auch in dieser Hinsicht steht Oppach gut da, finden die Gemeinderatskandidaten. Für die CDU spielt der geplante Neubau von Aldi eine große Rolle. Hier muss bezüglich des Standortes eine Regelung gefunden werden, die den Investor als auch die Bürger zufrieden stellt. Die Bürgerliste setzt sich für den Erhalt der Einkaufsmöglichkeiten im Ort ein und hat einen neuen Flächennutzungsplan mit beschlossen, sodass Unternehmen auch Möglichkeiten für Neubau oder Neuansiedlung erhalten. Außerdem will sich die Bürgerliste für die Verbesserung der Verkehrsanbindungen einsetzen - und dafür, dass die Löbauer Straße endlich saniert wird. 

Die AfD will Gewerbetreibende unterstützen, den Standort Oppach für sich zu entdecken. Sie sieht es als ihre Aufgabe, zwischen Grundstückseignern und Investoren zu vermitteln. Auch der Breitbandausbau hat für die AfD-Vertreter hohe Priorität. Das sieht auch der SPD-Bewerber so. Er bemängelt außerdem, dass viele Geschäfte nicht barrierefrei sind und sieht da Nachholebedarf. 

Nach Auffassung der Freien Wähler müssten nun restliche ungenutzte Flächen im Ort noch erschlossen werden, damit sich sowohl private als auch gewerbliche Bauherren ansiedeln können. 

Wird in Oppach genügend für den Fremdenverkehr, die Bekanntheit des Ortes getan und wie wollen Sie das noch verbessern?

In der Verbindung zu den Oppacher Mineralquellen sehen die Kandidaten großes Potenzial für den Fremdenverkehr im Ort. Der Brunnenpfad muss erhalten und gepflegt werden, finden Freie Wähler, CDU und die Bürgerliste. Überhaupt sollte der Ort verschiedene Gesundheitsangebote in Verbindung mit dem Oppacher Wasser bieten, so die Idee der Bürgerliste. Wichtig sei auch die Verbesserung der Gemeinde-Website, um dort für Urlauber einen Überblick zu schaffen.

Einrichtungen und Traditionen sollen nach Auffassung der Freien Wähler (aufrecht) erhalten werden: Schlosspark, Schulteich, Haus des Gastes, Wanderwege, Dorf- und Heimatfest. 

Die AfD will es sich zur Aufgabe machen, in Kooperation mit Vereinen eine Neuauflage eines Imagefilmes zu gestalten und diesen gezielt auf Plattformen veröffentlichen.

Für die CDU steht der grenzübergreifende Tourismus im Vordergrund. Dafür sei beispielsweise der Grenzübergang in den früheren Ort Fugau von Bedeutung. Die Grenzbrücke und der Weg bis zum Fugauer Friedhof müssten In Ordnung gebracht werden, sodass Radfahrer und Fußgänger beides nutzen können. 

Was den Parteien außerdem wichtig ist: 

AfD: In Oppach fehlt es an kontinuierlichen Angeboten für junge Erwachsene. Ebenso an generationsübergreifenden Veranstaltungen, wie dem einstigen Badfest. Wir erachten solche Begegnungsstätten als wichtig und werden, über einen Beitrag der Gemeinde hinaus, Förderer finden, um umfassend kulturelles Leben wieder zu etablieren.

CDU: Die Wiederherstellung der Oppacher Gewässer, zum Beispiel dem Strahlteich, Auemühlteich, Schulteich Grenzmühlteich und anderer kleiner Gewässer. Dabei müssen die Altlasten saniert und der Hochwasserschutz beachtet werden. Ein weiteres Ziel ist die Sanierung der Löbauer Straße mit Gehweg vom Ortseingang ins Zentrum. 

Oppacher Bürgerliste: Weitere wichtige Ziele sind die Schaffung eines Ortszentrums und die Wiederbelebung des Schlosses. 

SPD: Ausbau der Rad- und Wanderwege im Gebiet von Oppach und weiterführend sowie die Verbesserung der Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr besonders am Abend, am Wochenende und in den Ferien. 

Das sind die Oppacher Kandidaten:

Sie treten für die Freien Wähler an: Andreas Schober, Peter Kunze, Sabine Frommer, Andreas Simon, Sven Kalkbrenner. 
Sie treten für die Freien Wähler an: Andreas Schober, Peter Kunze, Sabine Frommer, Andreas Simon, Sven Kalkbrenner.  © privat
Die AfD-Kandidaten: Claudio Noack und Stefan Nitschke. 
Die AfD-Kandidaten: Claudio Noack und Stefan Nitschke.  © privat
Thomas Kuhne ist der Bewerber der SPD. 
Thomas Kuhne ist der Bewerber der SPD.  © privat
Treten für die Oppacher Bürgerliste an: Jens Müller, Heike Henke und Holger Schmidt.
Treten für die Oppacher Bürgerliste an: Jens Müller, Heike Henke und Holger Schmidt. © privat
Die CDU hat kein Gruppenbild eingereicht. Die Oppacher Kandidaten sind: Horst Münch, Marie-Luise Ziesche, Joachim Pätzold, Achim Gaida. 
Die CDU hat kein Gruppenbild eingereicht. Die Oppacher Kandidaten sind: Horst Münch, Marie-Luise Ziesche, Joachim Pätzold, Achim Gaida.  © undefined

Mehr lokale Themen:

Löbau

Mehr zum Thema Löbau