merken
PLUS

Debüt-Album nach The Voice of Germany

Michael Heinemann bleibt in seiner Kita, talkt im River-Boat und ist erstmals mit Band live zu erleben – im Kulturbahnhof.

Das Aus kurz vorm Finale hätte ein Absturz sein können. Doch Michael Heinemann blieb locker: „Ich sehe das alles nicht als Ende von etwas, sondern als Anfang“, sagte der Voice-of-Germany-Kandidat. Da war er gerade wieder heim nach Dresden gekommen, wo sein „normales“ Leben auf ihn wartete: Sandschippen, Malfarben, Klanghölzer und alles, womit er als Kindergartenerzieher die Steppkes bei Laune hält.

Früher schüchtern, heute Bühnen-Profi: Michael Heinemann.Foto: Wirsig
Früher schüchtern, heute Bühnen-Profi: Michael Heinemann.Foto: Wirsig

Nach wie vor bleibt er seiner Kita treu, und auch in Sachen Musik ist es für ihn weitergegangen. Letzte Woche erzählte er darüber in größerer Runde. Gemeinsam mit Tom Pauls, Frauke Ludowig, Wolfgang Thierse, Walter Plathe, Sven Plöger und anderen war er Gast auf dem River-Boat. Seit dem Wochenende ist auch sein Debüt-Album auf dem Markt. „Wir haben es ganz allein aufgenommen, ohne eine Plattenfirma im Rücken.“ Das heißt, alles daran ist selbst bezahlt, aber auch selbst entschieden – zehn englischsprachige Titel, komponiert und getextet von Michael Heinemann und seinem Musikerfreund Michael Junghannß. Samt Band sind sie nun auch live zu hören: am Sonnabend, 20 Uhr, im Kulturbahnhof Radeburg.

Anzeige
Schwarz, schwärzer, ELBEPARK
Schwarz, schwärzer, ELBEPARK

Die besten Angebote des Jahres gibt´s traditionell am letzten Freitag im November: beim SALE Friday.

Es geht also vorwärts, und trotzdem will Michael Heinemann vorerst der singende Kindergärtner, wie er oft genannt wurde, bleiben – bei aller Freude über seine Bandauftritte. „Das ist mein Beruf, den ich liebe und gut kann“, sagt er. Bald werde auch das Musikprojekt „Meister Frohsinn“ beendet, ein musikalisches Hörbuch von und mit Kindern und Musikerkollegen. (SZ)

Karten sind erhältlich im Vorverkauf zu 18 Euro bei der SZ in Radebeul oder zu 23 Euro an der Abendkasse.

Die SZ verlost am Freitag, 14 Uhr, zweimal zwei Freikarten an SZ-Card-Besitzer:  0351 837475651.

www.michael-heinemann.com