merken

Döbeln

"Den Pokalsieger nicht unterschätzen"

Marcel Wiesner, Trainer des VFV Spandau, freut sich auf das Gastspiel seines Damenteams bei den Handballerinnen der HSG Neudorf/Döbeln im DHB-Pokal.

Ausgeglichenheit und mannschaftlicher Zusammenhalt gehören laut Trainer zu den Stärken des VFV Spandau. © Sven Hasper

Döbeln. Auch wenn der genaue Spieltermin noch nicht bekannt ist: Die Handball-Frauen der HSG Neudorf/Döbeln fiebern der 1. Runde im DHB-Pokal entgegen. In rund einem Monat treffen sie dabei in heimischer Halle auf den VFV Spandau. Die Berlinerinnen reisen als Meister der Oberliga Ostsee-Spree an, verzichten aber „aus sportlichen und finanziellen Gründen“ auf den Aufstieg. Unter anderem sei der Leistungssprung in die 3. Liga für seine Spielerinnen zu hoch, begründete Trainer Marcel Wiesner unlängst in einer Presseveröffentlichung. Neudorf/Döbeln ist für die Spandauerinnen nun absolutes Neuland. Coach Wiesner hat dem Döbelner Anzeiger dazu und zu seinem Team mehr verraten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden