SZ + Zittau
Merken

Der Ansturm auf "Pinocchio" hat begonnen

Für das Weihnachtsmärchen um die Holzpuppe gibt es 26 Vorstellungen am Theater Zittau und Görlitz. Einige sind ausverkauft, andere kurz davor.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild
Symbolbild © Thomas Eichler

Pinocchio tanzt im diesjährigen Weihnachsmärchen über die Bühnen des Gerhart-Hauptmann-Theaters. Insgesamt 26 Vorstellungen sind geplant, Premiere ist am 16. November in Zittau und  am 11. Dezember in Görlitz. Der Kartenverkauf läuft, allerdings sind schon jetzt für vier Termine schon gar keine, für weitere nur noch wenige Plätze erhältlich. Die SZ gibt einen Überblick (Stand 6. November):

Theater Zittau

Samstag, 16. November, 18 Uhr – Premiere: 48 Karten

Montag, 18. November, 10 Uhr: 383

Dienstag, 19. November, 10 Uhr: 123

Donnerstag, 21. November, 10 Uhr: 118

Freitag, 22. November, 10 Uhr: 0

Samstag, 23. November, 19.30 Uhr: 234

Dienstag, 26. November, 10 Uhr: 0

Mittwoch, 27. November, 10 Uhr: 4

Donnerstag, 28. November, 10 Uhr: 5

Freitag, 29. November, 10 Uhr: 0

Sonntag, 1. Dezember, 15 Uhr: 39

Dienstag, 3. Dezember, 10 Uhr: 9

Mittwoch, 4. Dezember, 10 Uhr: 5

Mittwoch, 4. Dezember, 19.30 Uhr: 194

Donnerstag, 5. Dezember, 10 Uhr: 0

Freitag, 6. Dezember, 10 Uhr: 8

Theater Görlitz

Mittwoch, 11. Dezember, 9 Uhr – Premiere: 11 Karten

Mittwoch, 11. Dezember, 12 Uhr: 47

Donnerstag, 12. Dezember, 9 Uhr: 32

Donnerstag, 12. Dezember, 12 Uhr: 55

Freitag, 13. Dezember, 9 Uhr: 43

Freitag, 13. Dezember, 12 Uhr: 92

Samstag, 14. Dezember, 15 Uhr: 9

Samstag, 14. Dezember, 18 Uhr: 174

Sonntag, 15. Dezember, 15 Uhr: 88

Sonntag, 15. Dezember, 18 Uhr: 338

1 / 2

Die Regie in dem Stück um die Holzpuppe übernimmt Stephan Bestier, die er schon im Weihnachtsmärchen der vergangenen Spielzeit "Die Schneekönigin" führte. "Er inszeniert Pinocchio als bunte und lustige Abenteuerreise voller Musik und Akrobatik, lässt Kinder und Erwachsene in eine zauberhafte und farbenfrohe Welt eintauchen", teilt er mit. 

Fabian Quast verkörpert den lebenslustigen Pinocchio. Er gehört seit dieser Spielzeit zum Schauspielensemble und feierte sein Debüt im diesjährigen Sommertheaterspektakel "Vier Fäuste für ein Halleluja". Katinka Maché und Frank Siebers erwecken von der Fee, über Gepetto, den Zirkusdirektor, Fuchs und Katze vielerlei Figuren zum Leben. Beide waren in vergangenen Jahren fest am Gerhart-Hauptmann-Theater engagiert. Die Musik hat Levente Gulyás komponiert.

Das Kindermärchen handelt vom Tischler Gepetto, der aus einem Stück magischen Holz die Puppe "Pinocchio" schnitzt. Als diese zum Leben erwacht, ist er zwar glücklich, muss jedoch feststellen, dass die Erziehung des Schösslings gar nicht so einfach ist. Voller Neugier und Abenteuerlust gerät Pinocchio immer wieder auf Abwege, erlebt Abenteuer und lernt die verrücktesten Gestalten kennen, bis er am Ende schließlich ein echter Junge wird.

Karten gibt's unter anderem im SZ-Treffpunkt auf der Neustadt in Zittau (03583/77555870) oder an der Theaterkasse Zittau (Reservierungen unter 03581/474747)

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.