merken

Sport

Der Dresdner Junge, der trotz Prothese Fußball spielt

Nach einem Unfall wurde Louis der linke Fuß amputiert. Damals war er drei, jetzt kickt er mit Nichtbehinderten.

Fürs Foto jongliert Louis den Ball auf dem Daumen, sonst kickt er ihn aber lieber mit dem Fuß. © Thomas Kretschel

Daran hätte Viktoria Müller vor zwölf Jahren nicht im Traum zu denken gewagt. Im Juli 2007 wurde ihr damals dreijähriger Sohn von einem 40-Tonnen-Laster angefahren. Die Ärzte kämpften um das Leben von Louis Müller – und retteten es in einer mehrstündigen Notoperation. Allerdings mussten sie dem Kind den linken Fuß knapp unterhalb der Wade amputieren. „Dass er überhaupt überlebt hat, ist ein Wunder“, sagt die Mutter heute.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden