SZ + Großenhain
Merken

Der Fels in der Brandung

Dorothea Böhme verlässt das EZG mit 76 Jahren. Ihren Nachfolger hat sie lange gesucht. Er wird ein großes und leistungsfähiges Erbe weiterführen.

Von Kathrin Krüger
 4 Min.
Teilen
Folgen
Dorothea Böhme und ihr Nachfolger Marko König von der Genossenschaft EZG Großenhain.
Dorothea Böhme und ihr Nachfolger Marko König von der Genossenschaft EZG Großenhain. © Anne Hübschmann

Großenhain. Dorothea Böhme ist das ganze Gegenteil von Menschen, die ständig mit hochgezogenen Mundwinkeln herumlaufen. Die Zabeltitzerin zum Lächeln zu bewegen, ist schon ziemlich herausfordernd. Doch für die 76-Jährige zählen Leistung und Erfolg viel mehr als aufgesetzte Fröhlichkeit. Wäre das nicht so, hätte die EZG-Chefin nicht so lange durchgehalten.   

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Großenhain