merken

Meißen

Der Frauenschläger

Der Angeklagte und seine Freundin können nicht miteinander, aber auch nicht ohne. Aus nichtigstem Anlass kommt es zu Streit.

Ein Fall von häuslicher Gewalt wie in dieser nachgestellten Szene landete jetzt in Meißen vor Gericht. Der Frauenschläger leugnet die Tat, doch das Gericht glaubt ihm aus gutem Grunde nicht. © Symbolfoto: Maurizio Gambarini/dpa

Meißen. Dieser blöde Joghurt ist schuld. Ausgerechnet diesen Joghurt, den der Mann im Supermarkt nicht finden kann, will die Tochter seiner Freundin haben. Als er vom Einkauf nach Hause kommt, gibt es Streit. Wegen des fehlenden Joghurts soll es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Mann und der 16-jährigen Tochter seiner Freundin gekommen sein. Schließlich soll er der jungen Frau mit der Hand ins Gesicht geschlagen haben, sodass diese starkes Nasenbluten bekam. Danach soll er auch seine Freundin geschlagen haben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden