merken

Hoyerswerda

Der gesellige Höhepunkt des Jahres

Die Driewitzer feiern am Wochenende zwei Jubiläen – 20 Jahre Heimatverein und 80 Jahre Feuerwehr.

Auf viele Begegnungen beim Fest freuen sich Andreas Trell (v.l.), seit 1999 Vorsitzender des Heimatvereins, Frank Linge, seit 2018 Ortsvorsteher, und Dietmar Sora, der von 2005 bis 2018 Ortsvorsteher in Driewitz und von 2009 bis 2019 Mitglied des Lohsaer
Auf viele Begegnungen beim Fest freuen sich Andreas Trell (v.l.), seit 1999 Vorsitzender des Heimatvereins, Frank Linge, seit 2018 Ortsvorsteher, und Dietmar Sora, der von 2005 bis 2018 Ortsvorsteher in Driewitz und von 2009 bis 2019 Mitglied des Lohsaer © Foto: Andreas Kirschke

Driewitz. Eine Linde wächst unweit des Festplatzes. 2003 wurde dort ein Gedenkstein eingeweiht. Dieser verweist auf Driewitz als geografischen Mittelpunkt des sorbischen Siedlungsgebietes. „Am Festplatz vorbei führt der Seeadler-Radweg. Von Rauden führt er durch Driewitz weiter nach Litschen“, sagt Andreas Trell, Vorsitzender des Heimatvereins Driewitz 99. Am Wochenende feiert der 126-Einwohner-Ort zwei Jubiläen. Der Heimatverein besteht 20 Jahre, die Freiwillige Feuerwehr Driewitz blickt auf 80 Jahre Geschichte zurück.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden