Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ +
Merken

Der Ideengeber für die Türckische Cammer

Einen Luxus gönnt sich Holger Schuckelt jeden Tag: Wenn sich frühmorgens noch keine Gäste vor den gewienerten Vitrinen tummeln, genießt er allein die Türckische Cammer im Dresdner Residenzschloss. Bewundert üppig verzierte Reitzeuge, glitzernde Säbel und das herrliche osmanische Zelt.

Teilen
Folgen
NEU!

Einen Luxus gönnt sich Holger Schuckelt jeden Tag: Wenn sich frühmorgens noch keine Gäste vor den gewienerten Vitrinen tummeln, genießt er allein die Türckische Cammer im Dresdner Residenzschloss. Bewundert üppig verzierte Reitzeuge, glitzernde Säbel und das herrliche osmanische Zelt. Und denkt immer wieder: Welch unendliche Kostbarkeiten! Diese Ausstellung ist sein Leben, über 20 Jahre arbeitete er daraufhin. Er hatte die Idee dazu, konzipierte sie, wählte die Stücke aus. „Auf dem Weg dahin hatte ich viele Freiheiten“, sagt er. Kein Wunder, niemand ist ein solcher Experte auf dem Gebiet der orientalischen Schätze von August dem Starken wie er.

Ihre Angebote werden geladen...