merken

Pirna

„Der Industriepark hat mich Stimmen gekostet“

Im zweiten Anlauf in die zweite Bürgermeister-Amtszeit: Was sich nach der Wahl für Jürgen Opitz und Heidenau ändert.

Hat erst mal gut Lachen: Bürgermeister Jürgen Opitz.
Hat erst mal gut Lachen: Bürgermeister Jürgen Opitz. © Marko Förster

Am Ende der zweiten Wahlrunde stand ein klares Ergebnis: 65,1 Prozent für Jürgen Opitz (CDU). Damit bleibt der 63-Jährige Heidenaus Bürgermeister. Die Wahlbeteiligung betrug aber in der zweiten Runde nur 35,4 Prozent. Was das für Opitz bedeutet und wie er in die nächsten sieben Jahre geht, hat ihn die SZ gefragt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden