merken

Görlitz

Der Kreis mit den geringsten Abi-Chancen

In Görlitz bekommen weniger Kinder eine Empfehlung fürs Gymnasium als andernorts. Die Gründe reichen weit zurück.

Für die Jüngsten an der Grundschule am Fischmarkt haben noch Zeit. Erst in ein paar Jahren müssen sie und ihre Eltern entscheiden, wohin es gehen soll: Oberschule oder Gymnasium? © Pawel Sosnowski

Das wird wieder ein Gezirkel. Derzeit sitzt das Landesamt für Schule und Bildung über den Planungen der neuen fünften Klassen kommendes Schuljahr. An den vier Görlitzer Oberschulen haben sich 342 Kinder angemeldet, knapp zwei Drittel der Görlitzer Viertklässler. Die meisten haben auch die entsprechende Oberschul-Empfehlung bekommen, 58,7 Prozent. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden