merken

Pirna

Der Mauerbau zu Heidenau

Seit 2015 wurde an der Elbe gebaut. Der Radweg ist schon seit Dezember frei. Nun ist der Flutschutz wirklich fertig. Fast.

Fast nicht zu erkennen ist die Hochwasserschutzmauer – und die Gäste der Villa Else sehen die Elbe dank der Fenster. © Dirk Zschiedrich

Man nimmt sie kaum wahr, aber man soll sie im Notfall spüren: Die 2,5 Kilometer lange Hochwasserschutzmauer an Elbe und Müglitz in Heidenau. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden